Sie verwenden eine alte Browserversion!
Um die volle Funktionalität unserer Seite zu erhalten aktualisieren Sie bitte Ihren Browser oder wechseln Sie zu einem anderen Browser (Google Chrome, Firefox)!

Gutes aus Tirol.

Gutes vom Berg.

Während sich die Menschen wieder und wieder aufmachen, um aus den entferntesten Winkeln unserer Welt irgendwelche neue Kräuterlein und anderes Gewächs ins Land zu holen, um daraus ihre "natürlichen" Cremen und Tropfen zu fabrizieren, sitzen wir in unserem Naturpark am Kaunergrat und können ob diesem Unfug nur verständnislos den Kopf schütteln. Schließlich leben wir inmitten der prächtigsten Apotheke Gottes in der gar alles wächst, was gut ist und gut tut. Nur allzu oft haben wir über die Jahre gesehen, was da Schlimmes passieren kann, wenn man Dinge aus fremden Kontinenten in unseren Lebensraum bringt. Denken wir nur an die Probleme mit dem Feuerbrand, den Bienenmilben, den Killerkarpfen und, und, und ... Da nehmen wir uns schon lieber den weisen Arzt Paracelsus zum Vorbild, der schon seinerzeit erkannte, dass jedem Land seine Krankheiten auferlegt sein, aber eben auch seine Arznei und sein Arzt. Und wir vertrauen auf die Kraft unserer ureigensten Naturgeschenke, aus denen schon seit vielen Jahrhunderten die wohlbringsten Mittelchen für Leib und Seele hergestellt werden.

Top